Zech Umwelt GmbH

Ansprechpartner finden:

Trinkwasseraufbereitung

Trinkwasser ist ein hohes Gut und hat eine wichtige Position in unserem täglichen Leben. Hohe Anforderungen werden hierbei nicht nur für die Nutzung als Lebensmittel gestellt, sondern auch zur Anwendung in „technischen“ Prozessen, wie zum Beispiel einer Waschmaschine. Je nach Rohwasser bzw. Anforderungen der Verbraucher kommen hier unterschiedliche Verfahren oder auch Kombinationen verschiedener Verfahren zur Anwendung.

Süßwasser als Rohwasser (Grundwasser, Oberflächenwasser)

Geht es um die Entfernung von Fest- und Schwebstoffen und den sicheren Rückhalt potentieller pathogener Keime, ist eine Ultrafiltration – je nach Rohwassertyp und -beschaffenheit kombiniert mit entsprechenden Voraufbereitungsstufen – die richtige Wahl. Sollen zusätzlich gelöste Inhaltsstoffe, wie z. B. organische Spurenstoffe oder Härtebildner (Ca2+/Mg2+) entfernt bzw. reduziert werden, ist beispielsweise eine Nanofiltration als zusätzliche Stufe geeignet.

Salzwasser als Rohwasser (Meerwasser, Brackwasser)

Wird Salzwasser als Rohwasser verwendet, kommt eine Umkehrosmosestufe zur Anwendung, um den gelösten Salzgehalt auf das notwendige Niveau zu reduzieren, damit eine Nutzung als Trinkwasser möglich ist. Je nach Ausgangswasser erfolgt hierbei eine Voraufbereitung mit einer Ultrafiltration, um ein für die Umkehrosmose geeignetes Rohwasser zur Verfügung zu stellen.

Je nach Ausgangswasser und Anforderungen stellt Zech Water Technology eine passende Aufbereitung zusammen und setzt hierbei auch weitere konventionelle Techniken zur Vor- oder Nachaufbereitung ein.

 

Einen Ansprechpartner für Ihr Anliegen finden Sie über die Suche in der grünen Box oben rechts.